Schmuck reinigen zu Hause: So einfach geht es!

Schmuck reinigen glänzend hochwertiger Schmuck

 

Genau wie die liebevolle Hingabe, die Ihr Schmuck ausmacht, muss er regelmäßig gepflegt werden. Mit der richtigen Pflege hält Ihr Schmuck jetzt und für immer. Hier sind einige Empfehlungen unserer Diamantexperten zur Reinigung von Schmuck!

 

 

Wenn Sie Dinge wie Verlobungsringe oder Eheringe nicht reinigen oder pflegen, können verfärbte Metalle, Kratzer und sogar Diamanten verloren gehen! Beschädigungen zu vermeiden und Ihren Schmuck wie neu erstrahlen zu lassen, ist ganz einfach – so geht’s! Auch günstiger Schmuck will richtig gepflegt werden.

 

Prävention und Pflege

 

Legen Sie zunächst einen Platz in Ihrem Haus fest, an dem Sie Ihre Ringe und anderen Schmuck platzieren können, während Sie Aufgaben wie Geschirrspülen, Gartenarbeit oder Hausputz erledigen.

 

 

Die meisten Menschen sind schuldig, ihre Eheringe die ganze Zeit über getragen zu haben, aber sie sollten entfernt werden, wenn die Möglichkeit besteht, dass sie nass oder schmutzig werden. Auch unter der Dusche oder beim Auftragen einer Handlotion sollten Sie Ihren Schmuck ablegen.

 

 

Wenn Sie dies nicht tun, können sich Seifenreste und Feuchtigkeit in den Spalten Ihres Schmucks festsetzen und Probleme verursachen. Verhindern Sie ein vorzeitiges Anlaufen von Silber, indem Sie es in Filz getrennt von anderen Schmuckstücken und Metallen aufbewahren. Bewahren Sie Goldschmuck in einer Schmuckschatulle auf, die ebenfalls mit Filz ausgekleidet ist, um Feuchtigkeitsstau und Anlaufen zu verhindern.

 

Schmuck strahlend sauber machen

 

Wenn Sie Ihren Schmuck reinigen möchten, aber nicht viel Geld für einen Profi ausgeben möchten, keine Sorge – es gibt viele einfache Methoden, um Schmuck zu Hause zu reinigen. Probieren Sie diese bewährten Alltagsgegenstände aus, von denen Sie wahrscheinlich die meisten bereits im Haus haben.

 

Seien Sie vorsichtig mit empfindlichen Materialien

 

Schmuck mit weicheren Steinen wie Opale, Perlen, Türkis, Koralle oder Naturmaterialien wie Holz, Mammut, Knochen müssen etwas anders gereinigt werden. Diese Materialien sind feuchtigkeits- und temperaturempfindlich und können schrumpfen. ausdehnen, Farben ändern oder knacken.

 

 

Anstatt das ganze Stück einzutauchen, schlage ich vor, ein Mikrofasertuch in eine Seifen-Wasser-Mischung zu tauchen, um alle Metallteile zu polieren und zu reinigen und den Stein oder das natürliche Material einfach mit einem trockenen Mikrofasertuch vorsichtig abzuwischen, um Schmutz zu entfernen bis Sie das Stück professionell reinigen lassen können.

 

Reinigung von Gold und der meisten Edelsteine

 

Rot-, Weiß- und Blautöne (Rubine, Diamanten und Saphire) sind die sichersten Edelsteine ​​für die Reinigung zu Hause. Andere erfordern eine ganz besondere Pflege, um Schäden zu vermeiden. Es ist wichtig, Ihren Diamanten regelmäßig zu reinigen, da er von Natur aus Öle anzieht und oft trüb aussieht, wenn er nicht gereinigt wird.

 

 

Eine Mischung aus warmem Wasser und ein paar Tropfen milder Spülmittelseife herstellen. Weichen Sie Ihren Ring etwa 20 – 40 Minuten ein und bürsten Sie dann den Stein vorsichtig mit einer neuen Zahnbürste mit weichen Borsten. Unter fließendem warmem Wasser abspülen, um den Seifenfilm zu entfernen. Bei Bedarf wiederholen, bis es prickelt! Seien Sie vorsichtig, wenn Sie zerbrechliche Stücke wie Nachlassschmuck oder ältere Einstellungen schrubben.

 

 

Eine andere Möglichkeit, Diamantschmuck und härtere Edelsteine ​​wie Rubine und Saphire zu reinigen, besteht darin, das Stück über Nacht in einem Reinigungsmittel auf Ammoniakbasis wie einem Fensterreiniger einzuweichen. Organische Edelsteine ​​sollten keinen Reinigungsmitteln auf Ammoniakbasis ausgesetzt werden, und alle Edelsteine ​​sollten schädliche Chemikalien wie Bleichmittel und Chlor vermeiden. Welcher Schmuck ist für Männer bestens geeignet?

 

Probieren Sie Zahnpasta für leichte Flecken

 

Zahnpasta ist ein mildes Schleifmittel und kann leicht Schmutz von Silber- und Goldschmuck entfernen. Die Verwendung einer Zahnbürste mit der Zahnpasta ist großartig, aber achte darauf, deine Stücke sanft zu reiben, um sie nicht zu beschädigen. Diese Reinigungsmethode ist effektiv, sollte aber nicht zu oft verwendet werden, da die Scheuermittel in einigen Zahnpasta den Glanz Ihres Schmucks trüben können.

 

Schritt für Schritt erklärt:

 

Trage Zahnpasta mit einer weichen Zahnbürste auf dein Schmuckstück auf.

 

Schrubbe das Stück vorsichtig mit einer Zahnbürste oder einem weichen Tuch.

 

Mit warmem Wasser abspülen und das Stück mit einem Tuch polieren, bis es glänzt.

 

Sollten Sie Ihren Schmuck zu Hause reinigen?

 

Gold, Silber, Edelsteine ​​und Perlen erfordern unterschiedliche Techniken und Reinigungsmittel. Und mit einigen üblichen Haushaltsreinigern und den richtigen Techniken wird Ihr Schmuck wie neu funkeln. Aber nur weil es wie neu funkelt, heißt das nicht, dass es bakterienfrei oder hygienisch ist.

 

 

Tragen Sie Ihren Schmuck oft genug, und er wird sich zwangsläufig ansammeln. Genau wie Ihre Kleidung müssen Sie auch Schmuck von Schmutz, Keimen und Ablagerungen befreien, die sich im Laufe des Tages ansammeln. Aber seien Sie vorsichtig, dass Sie wissen, welche Reinigungstechnik zu welcher Art von Schmuck gehört.

 

Schützen & Verhindern! Schmuck- und Uhrenaufbewahrung

 

Ein Diamant ist das härteste Material, das der Menschheit bekannt ist, und ist daher äußerst kratzfest. Diamanten zerkratzen jedoch andere Diamanten, Edelsteine ​​und Metalle, wenn sie aneinander reiben! Die neuesten Schmuckorganisatoren ermöglichen die Sortierung nach Farbe oder Stil und bewahren besonders wertvolle Gegenstände mit Fächern in vielen verschiedenen Formen und Größen sicher und sauber auf.

 

Weiterführende Literatur

 

Schmuck reinigen: Die besten Tipps und Hausmittel

Schmuck reinigen: Die besten Tipps und Hausmittel

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein